Schoko-Himbeer Tartelettes

Diese kleinen Tartes sind ein absolut schokoladiger, aber auch erfrischender Traum!

Man braucht zwar ein wenig Geduld, aber das Endergebnis lohnt sich auf alle Fälle.

Schokoböden mit einer cremigen Schokocreme und dann als Topping Himbeeren - die perfekte Kombi!



Zutaten:

  • für den Teig:

  • 210 g glattes Weizenmehl

  • 150 g kalte Butter

  • 70 g Zucker

  • 15 g Backkakao

  • 1 Prise Salz


  • für die Schokoganache:

  • 260 ml Sahne

  • 300 g dunkle Kuvertüre

  • 70 g Butter


  • für den Himbeerspiegel:

  • ca. 300 g fein Passierte Himbeer Konfitüre ohne Kerne und ohne Stücke


  • Beeren

  • rosa Pfeffer

  • Quinoa Pops


So geht´s:

  • für den Teig Mehl mit Zucker, Kakao und Salz vermischen, dann die kalte Butter Stückchenweise mit einem Messer zu dem Mehl Gemisch einscheinden und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten

  • 6-8 Tartelette Formen ausfetten

  • dann den Teig in die Tartelette Formen nicht zu dick hineindrücken, die Ränder gleichmäßig abschneiden

  • dann mit einer Gabel viele Löcher in den Boden stechen

  • nun für 20 Minuten im Kühlschrank kühlen

  • in der Zwischenzeit das Backrohr auf 180°C vorheizen

  • dann für ca. 15 Minuten backen

  • wenn die Tartelettes noch heiß sind, mit Hilfe eines Kaffeelöffels ganz vorsichtig wieder alles flachdrücken, da die Küchlein beim Backen immer ein bisschen aufgehen - so ensteht dann wieder mehr Platz für die Füllung

  • Tartelletes mit Form auf ein kaltes und nasses Küchentuch stellen und ca. 10 Minuten auskühlen lassen - so lassen sie sich leichter aus der Form lösen

  • dann aus der Form lösen und komplett auskühlen lassen


  • nun zur Schokoladenganache:

  • zuerst die Schokolade hacken

  • dann die Sahne aufkochen

  • danach Butter und Schokolade zur Sahne geben und gut Rühren bis die Schokolade komplett geschmolzen ist - nicht mehr kochen lassen!

  • leicht auskühlen lassen und dann in die Tartelett Böden füllen, aber nicht bis oben zum Rand, da muss noch etwas Platz für den Himbeerspiegel bleiben

  • nun für mindestens 4 Stunden, aber besser über Nacht im Kühlschrank kühlen


  • für den Himbeerspiegel die Konfitüre in einem Topf erhitzen und schön glatt rühren, sie kann fast kochen - somit wird sie flüssiger und ist leichter auf der Ganache zu verteilen

  • jetzt gleichmäßig auf den Tartelettes verteilen und erneut einige Stunden kühlen, damit das Gelee wieder fest werden kann

  • vor dem Servieren mit frischen Beeren belegen, mit zerkleinertem rosa Pfeffer bestreuen (geht am besten mit einem Mörser) und mit Quinoa Pops verzieren


33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mohnkronen