• sandy

Handsemmeln

Semmeln sind ein Lebensmittel, welches wir tagtäglich um uns haben, etwas das jeder mag, aber ziemlich selten wer zuhause selbst bäckt. Da dachte ich mir, so schwer kann´s ja nicht sein, dass muss ich mal probieren. Und hier sind sie, meine selbstgebackenen Handsemmeln! Ich hab hier ein super Rezept für euch, welches bestimmt jeder selbst hinbekommt!


Zutaten: für 9 Semmeln

  • 400 g Weizenmehl (glatt oder universal)

  • 200 g Wasser

  • 40 g Milch

  • 10 g Salz

  • 10 g Butter

  • 12 g Germ


Und so geht´s:


Wasser und Milch in eine Rührschüssel geben und die Germ einbröseln, dann mit einem Schneebesen gut verrühren bis sich die Germ vollständig aufgelöst hat.

Mehl, Salz und die zimmerwarme Butter hinzugeben.

Mit den Knethaken alles gut vermischen und dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche mindestens 5 Minuten zu einer glatten Teigkugel kneten.

In einer Schüssel mit Deckel oder einem Tuch zum abdecken für mindestens 2 Stunden in einem warmen Raum gehen lassen.

Den fertigen Teig dann in 9 Stücke zu je 70g teilen. Jedes Teigstück zu einer schönen Kugel schleifen. Dann alle Kugeln auf ein mit Roggenmehl bemehltes Tuch legen und mit einem weiteren Tuch zudecken. Nochmals ca. 45 Minuten gehen lassen.

Dann Kugel für Kugel zu den Semmeln formen. Dazu drückt ihr die Kugel flach zu einem Kreis, setzt euren linken Daumen in die Mitte und schlägt ein Ende nach dem Anderen ein. Ich zeige euch hier im Video genau wie das geht:

So sollten eure Semmeln dann ungefähr aussehen. Bei mir war´s auch der erste Versuch, aber wie sagt man so schön, Übung macht den Meister!

Die fertig geformten Semmeln werden nun mit dem Stern nach unten wieder auf das Tuch gelegt und für eine weitere Stunde, wieder zugedeckt, gehen gelassen.


Nach einer halben Stunde sollte man dann das Backrohr schon vorbereiten. Auf die unterste Schiene schiebt man ein zweites Backblech, wenn man keines mehr hat, kann man eine ofenfeste Pfanne oder Form einfach auf den Ofenboden stellen. Diese sollte leer sein. Aber Achtung!! Die Form sollte aus Metall sein, da Formen aus Glas oder Porzellan zerspringen können, wenn sie heiß sind und man kaltes Wasser reingibt. Und das muss man bei den Semmeln machen um Dampf zu erzeugen. Dann alles auf 250°C vorheizen.

Nach der Stunde werden die Semmeln dann mit der richtigen Seite nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt und mit Wasser besprüht.

Dann ab damit in den Ofen. In das Gefäß leert man jetzt ein halbes Glas Wasser und dann muss man schnell die Ofentüre schließen, damit der Dampf drinnen bleibt! Den Ofen jetzt auf 210°C zurückdrehen. Die Semmeln brauchen je nach Ofen, 15-17 Minuten. Wenn sie aufgegangen sind und eine schöne Farbe haben sind sie fertig.

Jetzt noch auskühlen lassen und dann kann man die leckeren Handsemmeln auch schon genießen!


Viel Erfolg beim Nachmachen!

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Joghurt Mischbrot

Baguette